ARTIKEL 1 VON 5

Die Mode steht in den Sternen

Den eigenen Stil finden im Horoskop
Art.-Nr.: 00-79

Verena-J. Kegeler

Produktform:  PAperback, 13 Abbildungen
Seitenzahl:  190
Erscheinungsjahr:  2003
Erscheinungsjahr:  2003
ISBN:  978-3-925100-79-5
EAN:  9783925100796
Menge:

Produktdetails

Unterstützen Sie Ihre Persönlichkeit mit der richtigen Kleidung? Was drücke ich mit meiner Kleidung aus? Welche unbewussten Signale empfange ich von meinem Gegenüber? Auf diese Fragen gibt Ihnen das Buch eine Antwort.

Durch die Modedesignerin Verena-J. Kegeler erhält die Stilberatung einen neuen Akzent. Sie schaut bei jedem Tierkreiszeichen den Charakter an und wirft einen Blick in dessen Kleiderschrank. Denn in der Art der Bekleidung schwingt die Persönlichkeit des Trägers mit!

In diesem Buch erhalten Sie die astrologischen und modischen Zuordnungen zu jedem Tierkreiszeichen. Sie sehen, mit welcher Kleidung Sie die Eigenschaften von Geburtssonne, Mond oder Aszendent unterstreichen können. Dazu erhalten Sie ausgiebige Erläuterungen, welche Stoffe, Farben, Edelsteine, Düfte und Parfüms dafür optimal geeignet sind. Sie bekommen viele Tipps, wie Sie sich im Einklang mit dem Kosmos von Ihrer besten Seite zeigen können.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Verena-J. Kegeler Verena-J. Kegeler (1963). 1988 Examen als staatlich anerkannte Modedesignerin in Hannover mit dem Abschlussthema: "Die modebewusste Frau, geboren im Sternzei-chen der Fische". Intensives Studium der Astrologie seit Ende der Achtziger Jahre. Aus ihrer ganzheitlichen Sicht des Lebens heraus, hat sie erkannt, dass Astrologie und Mode durchaus miteinander in Verbindung stehen.

Leseprobe

Astrologische Typberatung

Es gibt schon einige Methoden, den "richtigen" Kleiderstil für den eigenen Typ herauszufinden. Vielleicht kennen Sie die eine oder andere dieser Methoden, haben schon eine Farb- und Stilberatung mitgemacht oder dieser Besuch steht noch auf Ihrer Wunschliste. Tun SieŽs! Ich kann nur dazu raten, denn es macht Spaß und fördert Ihr Wohlbefinden. Dieses Buch verstehe ich dabei als eine sinnvolle Ergänzung, nicht als bahnbrechende Neuheit in Sachen Mode. Es ist für die Frauen geschrieben, die Interesse an Hintergründen und Zusammenhängen haben, die neugierig sind auf ihre eigenen Motive. "Warum trage ich so gern Grau am Wochenende?" Oder: "Seltsam, früher waren meine Lieblingskleider fast alle rot und ich mit ordentlich viel Schmuck behängt. Und heute liebe ich die Farben Violett und Weiß und trage dazu nur meinen Amethystring."

Bei der Lektüre dieses Buches wird Ihnen auffallen, dass es in der Hauptsache für Frauen geschrieben ist, auch wenn es erfreulich ist, dass sich in den letzten Jahren einiges in der Männermodewelt bewegt hat und sich viel dazu schreiben ließe. Natürlich sind so manche Informationen dieses Buches für Männer wie für Frauen gleichermaßen interessant und anwendbar, z. B. die Farbsymbolik, die Edelsteinwirkung usw. Trotzdem ist dies in erster Linie ein Buch für Frauen, da sie sich (nach meiner Erfahrung, aber Ausnahmen bestätigen immer die Regel) eher auf das neu entdeckte Zusammenspiel von Mode und Astrologie einlassen können.

Im ersten Teil dieses Buches können Sie Kleidung von einer anderen Seite kennen lernen, nämlich nicht am Körper getragen, sondern im Wort sowie ihrer Grundidee nach. Darunter fällt auch das Wissen um die Geschichte, die Formen, die Schwingung, die Farben und die Stoffe, aus denen Kleiderträume sind.

Die stille Botschaft der getragenen Textilien wird für Sie nach dem Lesen dieses Buches leichter erkennbar sein. Was drücke ich mit meiner Kleidung aus? Welche unbewussten Signale empfange ich von meinem Gegenüber?

In diesem Buch finden Sie außerdem einen Fragebogen. Wenn Sie Lust haben, füllen Sie und Ihre Freundinnen ihn aus. Kopieren Sie ihn vorher, damit Sie nach einer gewissen Zeit die Fragen abermals beantworten können, um festzustellen, ob und wie sich etwas verändert hat.

Danach folgt eine praktische Reise in die Welt der Formen und Proportionen. Lernen Sie verschiedene Körperformen kennen und gleichzeitig verstehen, dass es die Bekleidung ist, die sich den vielfältigen Anforderungen des menschlichen Körpers anzupassen hat und nicht umgekehrt. Die uralte Frage, was zuerst war, das Ei oder die Henne, ist bei unserem Thema ganz einfach zu beantworten: erst der Mensch ? dann die Kleidung! Der dritte Abschnitt beschäftigt sich mit der astrologisch-symbolischen Sichtweise der Mode.

Bei jedem Tierkreiszeichen schauen wir uns den "Charakter" an, werfen einen Blick in den Kleiderschrank, finden Beispiele für die noch etwas "uneinige" Mode des jeweiligen Zeichens, gleichzeitig aber auch für eine Mode, die das Charakterbild unterstreichen und unterstützen kann; und lernen die entsprechenden Edelsteine, ätherischen Öle und zugeordneten Farben kennen. Auch fehlt das passende Make-up nicht, es ist in vier Kategorien eingeteilt, denen wiederum je drei oder vier Tierkreiszeichen, entsprechend ihrer Art, zugeordnet sind.

Als Erweiterung ziehen wir unter den oben aufgeführten Faktoren den Aszendenten und die Mondstellung mit zu Rate. Bei vielen Menschen tritt der AC (die Abkürzung für Aszendent) oder auch die Mondposition sehr viel deutlicher als ihr Sonnenzeichen zu Tage. Sie haben sicher schon festgestellt, dass nicht alle Steinbockgeborenen übereinstimmend denken, fühlen, handeln oder sich gar auf die gleiche Weise kleiden. Der AC spielt selbst hierbei eine wichtige Rolle, denn mit "seiner" Art gehen wir in die Welt hinaus und zeigen den Mitmenschen ein bestimmtes Bild von uns.

Wenn Sie nun die folgenden Informationen gezielt anwenden möchten, dann sollten Sie Ihr Tierkreiszeichen (den Sonnenstand) kennen, wissen, in welchem Tierkreiszeichen Ihr Mond steht und was für einen Aszendenten Sie haben.

Ein Beispiel soll Ihnen verdeutlichen, wie Sie dieses Buch am besten nutzen können. Nehmen wir an, Sie haben eine Widder-Sonne, einen Zwilling-Mond und Ihr Aszendent ist im Skorpion zu finden. Schauen Sie zuerst die Seiten über die Widder-Frau an, dann lesen Sie den Abschnitt zum Skorpion-Aszendenten durch und zum Schluss sagt Ihnen der Mond in den Zwillingen, wo und wie Sie sich am wohlsten fühlen.

Bis hier ist es doch ganz einfach, nicht? Beim Lesen werden Sie manchmal denken: "Genau, das bin ich" oder "Damit kann ich gar nichts anfangen". Das sollte Sie aber nicht stören, denn dann fragen Sie sich bitte: "Bei welcher Beschreibung kann ich mich wiederfinden?" Ist es z.B. der Mond, so kann das bedeuten, dass Ihr Geburtsmond eine starke Stellung im Horoskop hat und stärker gelebt wird als die Widder-Sonne.

Was nun folgt ist eine Ermessensfrage: möchten Sie Ihr Gefühlsleben (Mond) weiter unterstreichen, so lesen Sie über die Zwilling-Frau. Meinen Sie aber, Ihre Wirkung auf andere, Ihr Auftreten (der AC) bedarf einer Unterstützung, so ist es der Abschnitt über die Skorpion-Frau, den Sie lesen sollten. Interessant wird es, wenn Sie sich auf keine der drei Aussagen festlegen können, da Sie entweder alle mögen oder aber alle unmöglich finden. So haben Sie im ersten Fall die große Vielfalt der Kombination und im zweiten geht es Ihnen wie Kolumbus, denn Sie entdecken "Neuland".

Sollten Sie sich, nach der Beschäftigung mit diesem Buch, in der bisherigen Wahl Ihrer Kleidung bestätigt fühlen, so ist das einerseits ein Erfolgserlebnis, anderseits haben Sie interessante Informationen über die Gründe und Hintergründe gewonnen.

Ein Tipp noch: Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihnen eines Tages vielleicht die "Fische-Farben" oder die "Edelsteine des Schützen" besonders zusagen. Möglicherweise stehen Neptun (Zeichenherrscher der Fische) und Jupiter (Zeichenherrscher des Schützen) an einem wichtigen Punkt in Ihrem Horoskop. Um aber auf diese Themen genauer eingehen zu können, bräuchte ich weit mehr Seiten als dieses Buch zur Verfügung stellt.

Rezensionen

sternzeit 15/2003:
"Der Schreibstil von Verena-J. Kegeler ist leicht und liebenswert, sie hat damit ein Buch zum Kennen lernen, zum Schmökern, zum Verschenken und zum Selberlesen geschrieben. Ein Buch, das nicht alt wird, sondern das immer wieder zur Hand genommen werden kann. Auch für Mitmenschen, die nur wenig Ahnung von Astrologie, Farbenlehre und Edelsteinen haben, ist das Buch eine Bereicherung. Lernen sie doch endlich die Vorliebe der Freundin für Spitzen, Rüschen und Volants zu respektieren oder die grellen Farben und auffälligen Muster an der Tochter zu tolerieren.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Warenkorb

0 Artikel im Warenkorb
anzeigen zur Kasse

News

  • Die Straße der Astrologie im Schwarzwälder Bote
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Klemens Ludwig: Erste Schritte ins Leben
    Weiter
  • Lesung mit Anita Cortesi
    Weiter
  • Rezension "Schwingung der Archetypen"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten