Familienkonstellationen im Horoskop

Verstrickungen und Lösungen aus astrologischer Sicht
Art.-Nr.: 00-93

Ingrid Zinnel

Produktform:  Paperback, zahlreiche Abbildungen, 5. Auflage
Seitenzahl:  262
Erscheinungsjahr:  2014
Erscheinungsjahr:  2014
ISBN:  978-3-925100-93-2
EAN:  9783925100932
Menge:

Produktdetails

Ingrid Zinnel bietet eine Zusammenführung der Astrologie mit der Arbeit des Familienstellens nach Bert Hellinger. Auf einfühlsame Weise ermöglichst sie den Lesern, systemische Strukturen im Horoskop zu erkennen und Familienkonstellationen zu erforschen. Dabei ist es ihr wichtig, nicht nur Verstrickungen aus dem Horoskop herauszulesen, sondern auch gleichzeitig Lösungswege aufzuzeigen. In einem einleitenden Kapitel werden zunächst die Grundsätze der systemischen Familientherapie erläutert. Anschließend wird das Horoskop als Familienbild aufgeschlüsselt. Dabei stellt die Autorin die Planeten als Symbole ins Zentrum einer Analogkette.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Ingrid Zinnel Ingrid Zinnel (1948) war Autorin und Zeichnerin von Kinderbüchern. 1982 gründete sie mit Peter Orban "Symbolon", eine Praxis für Selbsterfahrung. Ausbildung zur Heilpraktikerin, Weiterbildung in Reinkarnationstherapie, Systemischer Therapie und Familienstellen. Seitdem arbeitet sie als Astrologin, Homöopathin und Ausbilderin. Autorin zahlreicher Bücher und Artikel in Fachzeitschriften.

Leseprobe

Familienanalyse und Astrologie

Warum ist die Herkunft so wichtig? Warum besinnen sich in der heutigen Zeit immer mehr Menschen auf ihre Familie, suchen ihren Platz in der Sippe?

Keinen Menschen gibt es alleine, jeder hat Eltern und Großeltern, von denen er abstammt. Von ihnen übernimmt er nicht nur das körperliche, sondern auch das seelengeschichtliche Erbgut. Auch wenn manch einer dies leugnet, so besitzt doch jeder Mensch eine starke innere Zusammengehörigkeit zur Familie. Kinder übernehmen Energien und tragen sie weiter, ob diese ?gut? sind und Kraft spenden, oder ob sie ?schlecht? sind und Unglück bringen. So bringt jeder schon bei der Geburt sein ?Päckchen? mit. (Im Reinkarnationsgedanken nennen wir dieses ?Päckchen? Karma.) Der Mensch ist also nicht nur ein freies Individuum mit persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten, sondern er hat auch einen unfreien, verstrickten Seelenanteil, der ihn wie eine Marionette an die Geschichte seiner Vorfahren bindet. Die Fäden, die uns zu unseren Eltern führen, können wir recht einfach verfolgen. Schon lange arbeiten wir in der Astrologie mit den Sonne/Mond/Saturn Aspekten, die das Verhältnis unserer Eltern zueinander und zu uns spiegeln. Dass die Bindungen noch viel tiefer in die Vergangenheit führen, ist uns erst seit einigen Jahren bewusst. Wie generationsübergreifend Verstrickungen wirken, haben wir durch die Aufstellungsarbeit Bert Hellingers gelernt.

Ebenso, wie mein Horoskop meine Eltern, meine Beziehungen, meine äußeren Umstände usw. spiegelt, muß es also auch meine Wurzeln in meiner Sippe zeigen. Alle Energien, jedes Schicksal, das vor mir war, mündet über die Eltern in meinen Wesenskern ein. Also bin ich meine Herkunft, oder besser gesagt meine Herkunft wirkt in mir weiter. Das Radixhoroskop ist Abbild meiner Gesamtpersönlichkeit mit allen Tücken und Fallen, in die mein ?Ich? sich hineinverstrickt. Ebenso ist es ausgestattet mit allen Kraftfeldern und Möglichkeiten mich dort heraus zu entwickeln. Einige Bereiche des Grundhoroskopes stehen also für den Teil meiner Herkunft, den ich von dort übernommen habe (auch wenn ich mir dessen nicht bewusst bin).

In meiner Arbeit hat es sich gezeigt, dass im besonderen Pluto dafür zuständig ist. Doch Vorsicht: Eine mit Hilfe des Horoskopes ausgeführte Familienanalyse kann (und darf!) weder eine Therapie noch eine Familienaufstellung ersetzen. So wie eine Radixberatung im üblichen Sinn auch keine Bewusstwerdungsprozesse ersetzt, sondern sie einleitet, sehe ich die, sich in den Planetenkonstellationen spiegelnden Familienstrukturen auch nur als Wegweiser und Hilfestellung sich auf die Suche zu machen. Jede hier gemachte Aussage muss zuerst überprüft werden und im Herkunftssystem bestätigt sein. Die Planetenprinzipien machen exakte Aussagen über Inhalte, nicht über äußere Formen. Finden wir z.B. das Prinzip Verstrickung (Pluto) im Zusammenhang mit dem Prinzip Mutter (Mond), so wissen wir sicher, dass es sich um ?Übernommenes? von der Mutterseite her handelt. Wir wissen noch nicht, ob es sich um die Großmutter, die Mutter, oder jemand anderen aus der Sippe der Mutter handelt. Hier kommt der Lösungswunsch des Menschen mit ins Spiel. Nur er alleine kann sich auf die Suche machen und mit der Entbindungsarbeit beginnen. Das Horoskop gibt ihm ?nur? Auskunft, wonach er zu suchen hat. Es lohnt sich, dieses wie eine ?Landkarte? zu nutzen und sich mit ihrer Hilfe auf die Suche nach dem verborgenen Schatz Familie zu machen.

Rezensionen

Meridian 6/2002:
"Ingrid Zinnel weiß, wovon Sie spricht und ihre Deutungen haben Substanz. Ein wertvolles Buch für alle Leser, die den "Schatz" ihrer Familiengeschichte und ihrer Herkunft mit Hilfe der Astrologie ausgraben, verstehen und bearbeiten möchten."

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Warenkorb

0 Artikel im Warenkorb
anzeigen zur Kasse

News

  • Die Straße der Astrologie im Schwarzwälder Bote
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Klemens Ludwig: Erste Schritte ins Leben
    Weiter
  • Lesung mit Anita Cortesi
    Weiter
  • Rezension "Schwingung der Archetypen"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten